PEP Kurzzeittherapie nach Dr. Bohne

PEP  nach Dr. Bohne

ist eine lösungsorientierte Kurzzeittherapie-Methode, die neue Erkenntnisse der Embodiment-Theorien einbezieht  und themenzentriert an Reduktion von Hyperarousal (Übererregung z.B. aufgrund von mehr oder weniger bewussten Trauma-Erinnerungen) und unerwünschten Gefühlen arbeitet.

Ziel sind weiterhin Selbstwertstärkung und Auflösung alter, nicht mehr funktionaler Loyalitäten zu wichtigen Bezugspersonen oder -instanzen, beziehungsweise Vorwürfe und Erwartungen.

Die Klientin/der Klient wird darin unterstützt, seine Ressourcen optimal und zielführend zu nutzen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Platzhaltergrafik aus gestalterischen Gründen